Saeed

Saeed Habibzadeh wuchs in einer Künstlerfamilie in Teheran auf. Es war aber nicht seine Bestimmung, Musik zu studieren, sondern dem magischen und mystischen Ruf der Musik in seinem Herzen zu folgen. Dieser Ruf brachte ihn in jungen Jahren nach Deutschland und inspirierte ihn zu tausenden Kompositionen.


Saeed ist der Auffassung, dass wahre Musik aus einer göttlichen Urquelle stammt, einer Oase von Klängen weit außerhalb der uns bekannten Welt. Eine Quelle, in der das menschliche Ich nicht mehr existiert und die göttliche Schöpferkraft die Führung übernimmt. Seine Musik ist eine unendliche Erlebnisreise durch Klänge und transzendentale Erfahrungen mit einer noch nie dagewesenen Schönheit und Intensität. Sie trägt den Auftrag in sich, Menschen aus aller Welt durch die einzige und schönste Weltsprache zu verbinden und für Frieden, Verständnis und
Freude zu sorgen.

Die Welt von Saeeds Musik erstreckt sich über viele Musikrichtungen, von klassisch über modern bis hin zu Filmmusik, Musical, Pop und Rock. Sein Herz schlägt jedoch besonders für die klassische Musik.

Saeeds besondere Vorliebe gilt der Klaviermusik und den großen sinfonischen Werken. Seine erste Sinfonie ist die klangliche Dichtung über Spartacus. Die Spartacus Sinfonie wird voraussichtlich im Sommer 2021 uraufgeführt.

Aktuell orchestriert er seine nächsten Kompositionen, die er ab Frühling 2021 allmählich veröffentlicht. Darunter sind unzählige Klavierstücke, Klavierkonzerte, sinfonische Werke, Orgelstücke, aber auch besondere Kompositionen mit Gesang, die die Zuhörer auf eine außergewöhnliche Reise mitnehmen.